Konfliktmanagement – Konflikte konstruktiv gestalten 2018-10-22T17:05:55+00:00

Konfliktmanagement – Konflikte konstruktiv gestalten

Eva Gehring & Johanna Völkle

Konflikthotline Baden-Württemberg e.V.

Eva Gehring ist Dipl.-Sozialpädagogin, systemische Therapeutin und Coach. Sie arbeitet als Projektleiterin der Konflikthotline Baden-Württemberg e.V.

Erziehungswissenschaftlerin M.A. Johanna Völkle, systemische Beraterin, ist pädagogisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin der Konflikthotline Baden-Württemberg e.V.

Die Konflikthotline Baden-Württemberg e.V. (Mitglieder sind u.a. Organisationen wie die DRV BW, Reha-Zentren BW, Wirtschaftsministerium BW, AOK BW, DGB, kirchliche Dienste in der Arbeitswelt, Unfallkasse) bietet Menschen in Konfliktsituationen am Arbeitsplatz professionelle Beratung sowie Vorträge, Seminare und Weiterbildungen an.

Beschreibung

Was kränkt macht krank – Eskalierte Konflikte am Arbeitsplatz

In jedem Unternehmen gehören Konflikte zum Alltag. Das ist auch gut so, denn erfolgreich erlebte Auseinandersetzungen können kreative Kräfte freisetzen, das Teamgefühl stärken, Vertrauen schaffen und kollegiale Beziehungen verbessern. Problematisch wird es, wenn Konflikte die Arbeitsabläufe erschweren. Dauern Konflikte länger an, besteht die Gefahr, dass sie eskalieren sowie innere Kündigung, Erkrankung und lange Fehlzeiten zur Folge haben. Konfliktmanagement ist deshalb ein unverzichtbarer Baustein von BGM.

Es ist wichtig, den Handlungsbedarf und die damit verbundenen Herausforderungen rechtzeitig zu erkennen, um angemessen reagieren zu können. Eine erfolgreiche Prävention von Konflikteskalationen setzt zunächst eine Sensibilisierung für das Thema durch Informationen voraus.

In diesem Workshop vermittelt ein Impulsvortrag Wissenswertes rund um das Thema Konflikte am Arbeitsplatz. Im Anschluss erfahren die Teilnehmenden durch spielerische und praxisorientierte Methoden noch mehr darüber, wie Konflikte entstehen können, welche Themen hinter den Konflikten stecken und wie man Konflikte am Arbeitsplatz deeskalierend gestalten kann. Zwei Referentinnen sorgen für Lebendigkeit und Abwechslung.

Leitfragen

  • Welche Erscheinungsformen können Konflikte haben?
  • Welche Entstehungsfaktoren liegen innerbetrieblichen Konflikten zugrunde?
  • Welcher Unterschied besteht zwischen Konflikten und Mobbing?
  • Welche Folgen haben Konflikte am Arbeitsplatz für betroffene Menschen, Betriebe und die Gesellschaft?

  • Welche Faktoren können als Frühwarnsystem in einem Unternehmen gelten?
  • Wie können Konflikte konstruktiv und lösungsorientiert gestaltet werden?

Informationen

  • Saal 3

  • 14:45 – 16:15

Gesunde Ernährung
Psychische Gefährdungsbeurteilung II